Freitag, 9. November 2012

Wie misst man den Blutzucker bei der Katze?


Die Zuckerkrankheit, Fachbegriff Diabetes, ist nicht nur beim Menschen weit verbreitet, sondern betrifft immer mehr auch Katzen. 


Diabetes muss unbedingt vom Tierarzt behandelt und auf die optimale Insulinmenge eingestellt werden. Jedoch gestaltet sich dies oft schwierig. Denn wer weiß denn genau, wie hoch der Wert gerade ist, und wieviel Insulin das Tier braucht. Der Gang zum Tierarzt, um den Blutzuckergehalt zu bestimmen, bedeutet für die Katze massiven Stress. Stress jedoch führt zu falschen, zu hohen Ergebnissen, was eine Einstellung auf Insulin fast unmöglich macht. Bei Tierärzten sollte deshalb nur ein Langzeitwert, der Fructosamin-Wert gemessen werden. Um jedoch ein Tagesprofil der Katze zu erhalten, macht es Sinn, diesen zu Hause, in stressfreier Umgebung zu messen. So werden Schwankungen gut erfasst, und Unterzuckerung sowie Überzuckerung vermieden werden. Mit einem normalen Blutzuckermessgerät, wie es für Menschen hergestellt wird, lässt sich so ein Tagesprofil mit etwas Übung vom Besitzer selbst erstellen. Die Einstellung durch den Tierarzt wird so erleichtert.

Blutzuckermessung bei der Katze - so funktionierts


Um an einen jleinen Tropfen Blut zu kommen, wird im Normalfall in das Ohr gepieckst. Katzen gewöhnen sich mit etwas Geduld sehr gut daran, vor allem, wenn man sie jedesmal mit einem Leckerchen belohnt, um ihnen das Ganze schmackhaft zu machen. Gepieckst kann ebenfalls mit der Stechhilfe aus dem Humanbereich, oder nur mit einer Lanzette durchfgeführt werden. Den meisten Katzen tut es wohl nicht weh, anfangs erschrecken sie eher vor dem Klickgeräusch der Stechhilfe. Um den Blutfluss zu erleichtern, kann das Ohr vorher etwas angewärmt werden. Dazu eignet sich eine Wärmeflasche oder ein mit ungekochtem Reis gefüllter, und in der Mikrowelle kurz erwärmter Socke. Damit der Bluttropfen nicht verläuft, kann man das Ohr mit Vaseline eincremen. Gestochen wird am äußeren Rand des Ohres. Möglich ist es sowohl an der Aussenseite sowie an der Innenseite des Ohres. Es kann durchaus einen Moment dauern, bis sich ein ausreichend großer Bluttropfen bildet. Auf keinen Fall darf das Ohr gequetscht werden. Das verfälscht das Ergebnis durch austretendes Gewebswasser. Nach der Messung wird mit einem Taschentuch die Stelle kurz zusammengedrückt.

Wer sich nicht vorstellen kann, wie das vonstatten geht, sollte sich folgendes Video anschauen:



Empfehlenswerte Blutdruckmessgeräte (Glukometer) sind Bayer Contour und Accu Chek Aviva. Achten Sie auf die Einheiten mg/dl, welche in Deutschland üblich sind.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen